Im Blickpunkt -> Entdeckungen
  • Weltall

    Ein schnell wachsendes Schwarzes Loch im Weltraum wurde entdeckt

    03-06-2018 Die Astronomen der ANU meinen, dass sie das am schnellsten wachsende Schwarze Loch im Universum gefunden haben und beschreiben es als ein Monster, das alle zwei Tage eine Masse so groß wie unsere Sonne verschlingt.

    Dabei beleuchteten sie mehr als 12 Milliarden Jahre zurück zu dem frühen finsteren Zeitalter des Universums, in dem dieses supermassive Schwarze Loch schätzungsweise die Größe von etwa 20 Millinarden Sonnen umfasst haben soll und eine Wachstumsrate von 1 Prozent alle 1 Million Jahre aufwies.

  • Entdeckungen

    Der Zusammenhang zwischen der verarbeiteten Nahrung und der Alzheimer-Krankheit

    03-06-2018 Demenz verfolgt ganze Kontinente. Es gibt in unseren Breiten so gut wie niemanden ohne eine persönliche Geschichte darüber, wie die Demenz unsere Verwandten, unseren Nachbarn oder Bekannten befallen hat. Laut der Deutschen Alzheimer Gesellschaft e.V. gibt es in Deutschland etwa 1,6 Millionen Menschen mit einer Demenzerkrankung (Stand: 2016), wobei jedes Jahr zwischen 120.000 und 160.000 Neu-Erkrankte hinzukommen. 

  • Menschen

    Die erste uralte menschliche DNA stammt aus Südostasien

    31-05-2018 Die ersten Genom-Analysen von uralter, menschlicher DNA aus Südostasien zeigen, dass es in den letzten 50.000 Jahren mindestens drei große Wellen der Völkerwanderungen in diese Region gegeben hat. Die Forschung, veröffentlicht am 17. Mai auf der Webseite von Science, ergänzt das, was aus archäologischen, historischen und linguistischen Studien von Südostasien bekannt ist, somit aus dem Gebiet östlich von Indien und südlich von China.

  • Gesundheit

    Wenn nichts hilft, dann wirkt die Kraft der Großen Klette

    21-04-2018 Die Große Klette gehört mit zu den von westlichen Kräuterheilkundlern am häufigsten verschriebenen Kräutern. Sie hat eine breite Anwendungsvielfalt, wird aber meist speziell bei Ischias und zur Stimulierung der Nieren eingesetzt.

  • Traditionelle Kultur

    Das Geschenk des Niu Zhang Pilzes

    21-03-2018 Eines der sehr wertvollen Geschenke Gottes ist der Antrodia camphorate oder stämmiger Kampferpilz. Dieser Pilz wächst nur auf Cinnamomum kanehirae (auch bekannt als Niu zhang (牛樟), ein in Taiwan auf 2.000 m Höhe über dem Meeresspiegel heimischer Baum. Er ist bei den einheimischen Taiwanern beliebt, die ihn oft als Mittel gegen einen Kater verwenden.

  • Traditionelle Kultur

    Chinesische Bambus-Streifen als erste bekannt gewordene Multiplikationstabelle

    18-03-2018 Die Wissenschaftler in China haben Bambusfragmente, die mit chinesischen kalligraphischen Schriftzeichen versehen sind, aneinder gereiht, um ein vor 2.300 Jahren verwendetes mathematisches Gerät nachzubilden, das es zur ältesten bekannten Dezimalmultiplikationstabelle der Welt macht.

    Im Jahr 2008 erhielten Forscher der Tsinghua-Universität in Peking fast 2500 altersschwache Bambusstreifen von einem Spender, der sie auf einem Markt in Hongkong gekauft hatte. Sie stammen aus etwa 305 v.Chr. aus der Zeit der Streitenden Reiche, bevor China in der Qin-Dynastie vereinigt wurde.

  • Entdeckungen

    Wie entstehen Polarlichter?

    04-03-2018 Es ist gut möglich, dass Sonnenwinde oder Sonnenstürme, als losgelöste elektrisch geladene Teilchenmassen von der Sonne mit hoher Energie, durch das Weltall auf die Erde strömen und das irdische Magnetfeld quetschen und hauptsächlich an den beiden Polen Zugang zu der Erdtmosphäre finden, wo sie auf Sauerstoff- und Stickstoffatome treffen und dabei zauberhafte Lichtspektakel produzieren. 

  • Nachrichten

    Das Mädchen mit dem Röntgenblick

    03-03-2018 Ein Mädchen aus Russland, Natalja Djomkina, ist wegen dem ungewöhnlichen Röngtenblick in der Öffentlichkeit aufgefallen. Sie kann in das Innere des Menschen hineinblicken und eventuell Mißbildungen erkennen. Außergewöhnliche Fähigkeiten bei Menschen, die nicht durch Training erworben wurden, tauchen selten auf und werden deswegen von anderen sehr oft als unwahr und Lüge dargestellt. Menschen, die die außergewöhnlichen Fähigkeiten nicht akzeptieren können, haben Scheuklappen, weil sie die jeweiligen Sonderfälle nicht untersuchen wollen. Solche Informationen würden ihr eingeschränktes Blickfeld und Denkvermögen durcheinander bringen. Natürlich gibt es Scharlatane, die sich in diesem Bereich Späße und Unfug erlauben. Dennoch gibt es auch authentische und nachgewiesene außergewöhnliche Fähigkeiten, die es wert sind, dass die Öffentlichkeit darüber nachdenkt.  

  • Entdeckungen

    Überraschende Erfindungen aus der Antike!

    24-02-2018 Die Erfindungen aus der Antike sind zahlreich und hin und wieder kommen neue zum Vorschein. Der römische Beton, der schon vom römischen Gelehrten Plinius dem Älteren beschrieben wurde, beweist die Langlebigkeit der Baukunst und der Wasserleitungen, die mehrere Jahrtausende überdauern. Die Wikinger hatten bereits den Sonnenstein (wahrscheinlich aus Calzit bestehend) für die Navigation verwendet, mit dessen Hilfe der Sonnenstand auch bei bedecktem Himmel bestimmt werden konnte. Die Kunst der Mumifizierung entsprang aus dem alten Ägypten um 4.000 vor Christus. Den Verstorbenen wurden die inneren Organe entnommen. Die gewaschenen Leichname wurden mit Potasche bedeckt, mit harzgetränkten Leinbandagen umwickelt und mit Salbölen behandelt.