Im Blickpunkt -> Kultur
  • Videos

    Zwischen Himmel und Erde: der Jade-See

    17-01-2018 In der westlichen Kultur werden den Göttern menschliche Eigenschaften zugewiesen und in die menschliche Welt integriert. Olympus ist der Ort, wo sie in der griechischen Mythologie wohnen. Ähnlich verhält es sich in der chinesischen Kultur, nach der die Gottheiten auf dem Berg Qunlun (oder Kunlun) ihre Bleibe haben. Viele Geschichten, vor allem von Taoisten, erzählen, dass der Berg Qunlun der Platz war, an dem taoistische Kultivierende praktizierten und unsterblich wurden. Die alten Chinesen betrachteten den Berg als "die Quelle des Drachenmeridians". Sogar der Himmel hinterließ ein göttliches Becken auf dem Berggipfel, bekannt als "Yaochi" oder Jade-See.

  • Videos

    Eine Melodie mit Melodika

    08-01-2018 Zwei Jungs führen uns begeistert vor, wie man Musik mit der Melodika macht, die beschwingt und eine Geschichte erzählt. Lasst Euch inspirieren. 

  • Mystery

    Ein Beweis für die fortschrittliche Technologie des alten Ägypten

    07-01-2018 Im Petrie Museum für ägyptische Archäologie in London kann ein 4.500 Jahre alter Zylinder aus Granit mit dem Namen "Bohrkern 7" betrachtet werden. Er wurde im Jahr 1881 von einem britischen Archäologen Flinder Petrie in der Nähe der Pyramiden von Gizeh gefunden. Dieser Zylinder beweist, dass im alten Ägypten eine hochtechnologische Bohr-Methode für hartes Gestein angewendet wurde, die bislang immer noch rätselhaft und somit erstaunlich ist. Gab es demnach vor unserer Zeit vorgeschichtliche Zivilisationen, deren technologischer Entwicklungsstand höher war als der jetzige?

  • Gesellschaft

    Die "grüne" Bestattung

    03-12-2017 Das Projekt Capsula Mundi von Raoul Bretzel und Anna Cittelli besteht darin, dass der Leichnam in einem 100 % abbaubaren Ei in Fötusstellung zusammen mit einem Baumsamen begraben wird, um neues Leben in Form eines Baumes zu ermöglichen und so den Friedhof zu einem Ort des Lebens umzuwandeln. Dieses Vorhaben, das unbestritten Sinn macht, ist in der Ausführung allerdings beklemmend: Der Leichnam wurde bei der konventionellen Bestattung in den Sarg gelegt - als letzte Ruhestellung, die auch als die einfachste gilt. Die Fötusstellung dagegen deutet auf eine Warteposition hin, sie ist jedenfalls nicht entspannend und könnte somit einen Verlust an der Würde des Leichnams verursachen. Auch die Idee, aus dem Leichnam einen Baum wachsen zu lassen, könnte als Ehr-abschneidend verstanden werden. Demnach ist schon Überzeugungsbedarf notwendig, wenn die revolutionäre Methode greifen wolle. Die Vorstellung, aus dem Baum schaut die verstorbene Seele heraus, kann wiederum versöhnlich wirken, so dass aber neue Probleme auftauchen könnten: z.Bsp. die Hinterbliebenen sind dagegen, dass der Baum gefällt wird. Diese Thematik betrifft eine hochempfindliche Gesinnung gegenüber dem Verstorbenen und dem Tod, so dass eine grüne Bestattung noch einige Zeit zum Wachsen braucht. 

  • Videos

    Der größte YouTube Skandal! ElsaGate

    29-11-2017 Es gibt auf youtube Kanäle für Kinder, die diese für Perversitäten konditionieren bis hin gefügig machen. Deren Inhalte sind psychologisch subtil hergestellt, indem gezeigt wird, wie harmlos die Sexualität zwischen Kindern und Erwachsenen sei, wie bei Verstümmelungen gelacht wird. Die verstörenden Szenen suggerieren den Kindern, solche Handlungen nachzumachen. Es liegt an den Eltern und Betreuern darauf zu achten, was die Kinder sich anschauen. Dieses Thema ist brisant und sollte klar und deutlich ausgesprochen werden, weil die durch solche Videos erzeugten Schäden kaum geheilt werden können. 

  • Freizeit

    Dekoration für Weihnachten selber basteln

    29-11-2017 In diesem Video wird mit einfachen Mitteln ein Weihnachtsschmuck hergestellt, der Licht in der Dunkelheit bringt und Neugierde schafft. Man braucht ein paar dünne Zweige, Draht, Rosenschere, Drahtabschneider und eine Lichterkette. Viel Spaß beim Basteln!

  • Nachrichten

    Zwischen Moral und Untergang

    21-11-2017 Dieses mutige Video zeigt den psychischen Verfall mancher Deutschen. Jeder einzelne Mensch hinterläßt eine Spur von sich und sollte sich deshalb bewußt machen, ob das, was er macht, tatsächlich für ihn selber gut ist und welches Bild er von sich seinen Zeitgenossen und der nächsten Generation gibt. Aber wie soll er entscheiden, wenn das moralische Niveau der Gesellschaft gesunken ist und er selber in destruktiven Eigensinnen verstrickt ist? Es gibt viele gute Ratschläge, um den Geist zu reinigen: Spaziergänge auf den Feldern oder im Wald, Sport treiben, Sozialdienste, sinnvolle Bücher lesen, Meditation und vieles mehr.  

  • Kultur

    You´ve got a friend in me

    31-10-2017 Schon in diesem zarten Alter vermag das kleine Mädchen das Freundschaftslied überzeugend zu singen. Das kommt ganz offensichtlich von einem großen Talent, das der Vater fördert. Das Video ist so bezaubernd, dass man es sich öfters anschauen mag. Viel Spaß.

  • Menschen

    Wie ehrlich bin ich selbst?

    30-10-2017 Eine Frage, die eigentlich kaum jemand an sich selber stellt, aber den anderen Menschen ins Visier nimmt, ist die nach der Ehrlichkeit. Wie ernst nehme ich denn die Wahrheit? Kann ich für sie eintreten oder bin ich so schwach und lasse mich korrumpieren? Geht es bei uns in der Gesellschaft nicht darum, eine gute Postition um jeden Preis zu wahren bzw. zu erhöhen und mehr zu scheinen als man ist? Beim Aspekt Reichtum ist es offensichtlich: Je mehr materiellen Wohlstand jemand präsentieren kann, desto höheres Ansehen ist ihm garantiert und darin zu baden steigert sein Selbstwertgefühl. Dafür machen Menschen vieles, selbst wenn es gegen die guten Sitten verstößt. Wie abhängig ist demnach das Wohlgefühl des Menschen von der Akzeptanz bis hin zur Bewunderung von anderen? Die Entwicklungen solcher Abhängigkeit sind bekannt: Täuschungen, Intrigen, Lügen, Betrug, Korruption, Aufhetzung gegen andere, Kriege. Die Gier nach Macht und Reichtum gedeiht vor allem da und auch in versteckter Form, wo die Menschen mehr auf Äußerlichkeiten achten als auf menschenwürdige Grundwerte, wie Ehrlichkeit, Hilfsbereitschaft, Respekt, Harmonie, u.s.w.

  • Mystery

    Gold und Kultivierung

    21-10-2017 Man kann alles Gold und Schätze der Welt besitzen.

    Dennoch geht alles verloren.

    Nur durch Kultivierung erlangt man alle ewigen goldenen Schätze.