Kein Essen von mir

30-06-2018 17:05:55 Autor:   MELODY ZHEN Kategorien:   Traditionelle Kultur , Kultur , Freizeit

Ein Bekannter spricht mit einem Vater und dessen Sohn. (Bild: Bernadette Wolf / Vision Times)

Ein Vater und sein Sohn lebten mehrere Jahre getrennt voneinander. Der Sohn hatte etwas Geld gespart. Da der Vater war alt und krank war, konnte er kein Geld verdienen und wurde ein Bettler.

Eines Tages ging der Vater am Haus seines Sohnes vorbei. Der Bekannte zeigte auf den Vater und sagte zu dem Sohn:

„Dieser Mann kann nicht Dein Vater sein, wie sonst würdest Du nicht für ihn sorgen?“

Der Sohn sagte:

„Ich bin sein Sohn. Es ist gut genug, dass ich ihn nicht mehr brauche, um mein Essen zuzubereiten. Wie sollte ich ihm sein eigenes Essen geben?“ 

Doktor Shi kommentierte: „Obwohl es niemanden gibt, der so grausam ist wie der Sohn in dieser Geschichte, gibt es viele, die ihre Alten nicht respektieren, obwohl sie Nahrung für sie bereitstellen.“

 

‘Geschichten zum Lachen’ sollen das Herz nähren. (Bild: Bernadette Wolf / Vision Times)

 

 

 

Zu den ‘Geschichten zum Lachen’ 

Die Geschichten zum Lachen (笑得好) sind eine Sammlung von Kurzgeschichten, die von einem chinesischen Arzt Cheng-Jin Shi (石 成 金) der Qing-Dynastie (1636-1912) herausgegeben wurden. Diese Sammlung kann als die chinesische Version von Aesops Fabeln angesehen werden. Es wird angenommen, dass Dr. Shi zwischen den Regierungszeiten von Kangxi und davor Qianlong gelebt hatte. Er verfasste auch viele andere Bücher über Heilmittel für das Leben und die Gesundheit.

Die Geschichten zum Lachen sollen das Herz nähren. Im Vorwort schrieb Dr. Shi:

„Die Menschen werden unterhalten, indem sie sarkastisch sind; Ich inspiriere Menschen mit Sarkasmus. Es unterhält das Herz, aber es kann auch ein Leben retten wie die Akupunktur.“ 

 

 

Übersetzt aus dem Englischen ins Deutsche von maria : betke

http://www.visiontimes.com/2018/06/21/no-food-from-me.html

LIKE uns auFacebook, oder folge uns auf  Twitter.