Chinesische Bambus-Streifen als erste bekannt gewordene Multiplikationstabelle

18-03-2018 14:36:27 Autor:   Visiontimes Kategorien:   Traditionelle Kultur , Forschung , Kultur , Entdeckungen , China

Im Jahr 2008 erhielten Forscher der Tsinghua-Universität in Peking fast 2.500 altersschwache Bambusstreifen von einem Spender, der sie auf einem Markt in Hongkong gekauft hatte. (Bild: Courtesy Tsinghua University - http://www.tsinghua.edu.cn/publish/newthu/index.html)

Die Wissenschaftler in China haben Bambusfragmente, die mit chinesischen kalligraphischen Schriftzeichen versehen sind, aneinder gereiht, um ein vor 2.300 Jahren verwendetes mathematisches Gerät nachzubilden, das es zur ältesten bekannten Dezimalmultiplikationstabelle der Welt macht.

Im Jahr 2008 erhielten Forscher der Tsinghua-Universität in Peking fast 2500 altersschwache Bambusstreifen von einem Spender, der sie auf einem Markt in Hongkong gekauft hatte. Sie stammen aus etwa 305 v.Chr. aus der Zeit der Streitenden Reiche, bevor China in der Qin-Dynastie vereinigt wurde.

Jeder Streifen war etwa 0,3 bis 0,5 Zoll breit und bis zu 20 Zoll lang, mit einer vertikalen Kalligrafie-Linie in schwarzer Tinte.

Einundzwanzig der Streifen wurden mit nur Zahlen markiert und bildeten eine Matrixstruktur, wenn sie richtig angeordnet waren. Die obere Reihe und die rechte Spalte enthalten die gleichen 19 Zahlen (von rechts nach links und von oben nach unten - 0,5, die Zahlen 1 bis 9 und das Vielfache von 10 ab 10 bis 90.

"Die Streifen waren alle durcheinander, weil die Saiten, die jedes Manuskript zu einer Schriftrolle zusammenbanden, lange verfallen waren", sagte der Forscher Li Junming laut der Zeitschrift Nature und fügte hinzu, dass es "wie ein Puzzlespiel" sei, weil einige Teile kaputt waren und andere fehlten. "Das ist tatsächlich ein alter Taschenrechner."

Die Matrix kann auf verschiedene Arten verwendet werden; Zum Beispiel sind die Eingänge, in denen sich jede Zeile und Spalte treffen, Ergebnisse der Multiplikation dieser Zahlen, und jede ganze oder halbe ganze Zahl zwischen 0,5 und 99,5 kann berechnet werden.

Das Team glaubt, dass das System von Beamten verwendet wurde, um die Landfläche, Ernteerträge und Steuern zu berechnen. "Wir können sogar die Matrix verwenden, um Divisionen und Quadratwurzeln zu berechnen", sagte der Historiker Feng Lisheng der Natur. "Aber wir können nicht sicher sein, dass solche komplizierten Aufgaben zu der Zeit ausgeführt wurden."

"Eine solche komplizierte Multiplikationsmatrix ist in der chinesischen Geschichte absolut einzigartig", fügte er hinzu. Zuvor wurden die frühesten bekannten chinesischen Tabellen während der Qin-Dynastie von 221-206 v. Christus verwendet.

Übersetzt aus dem Englischen von maria aus der Familie betke

http://www.visiontimes.com/2018/03/16/chinese-bamboo-strips-revealed-as-first-known-multiplication-table.html