Wundermittel aus dem schweizer Energietransformator

06-02-2018 13:38:59 Autor:   Roland Knoller Kategorien:   Nachrichten , Forschung , Gesundheit

verbessertes Blutbild nach der Behandlung mit dem Mittel "Move on". (Bild: Roland Knoller)

In der Schweiz existiert eine Energiemaschine, mittels derer man die allgegenwärtige kosmische Energie einfangen kann und auf ein weisses Pulver prägt. Es hilft gegen alle Arten von Leiden.

Wie wäre es, wenn es ein Mittel gäbe, das die kosmische Energie wieder in den Menschen bringt? Man kann zu dieser Energie auch Chi, Od, Orgon oder einfach Lebenskraft sagen. Sollte man das dann nicht der Menschheit bekannt machen? Jedem einzelnen würde es besser gehen, wenn er dieses Mittel zur Verfügung hätte. Viele Krankheiten würden gar nicht erst entstehen und Rückschläge, Stress sowie Überforderung würden den Menschen gar nicht belasten.

Zu Recht fragt man sich jetzt: Klar – ist doch super! Wo kann ich das kaufen? Nun hat da die Behörde ganz viel mitzureden. Selbstverständlich sollen die „normalen Leute“ vor schädlichen Mitteln geschützt werden, da sind sich alle einig -  doch wer bestimmt, was schädlich ist? Stellen wir uns vor: In dieser Behörde sitzen die Vertreter der grossen Pharmafirmen. Würden diese Vertreter ein Wundermittel als Konkurrenz zulassen wollen? Ein gesunder Mensch bringt der Pharma- und der Gesundheitsindustrie keinen Cent ein. Warum also wundern wir uns noch, dass dieses gesundheitsbringende Mittel nicht auf dem Markt erhältlich ist?

Es wurden auch Doppelblind-Studien und Dunkelfeld-Bilder von diesem Mittel erstellt, die ganz klar die hohe Wirksamkeit beweisen. Dieses Mittel besteht zum grössten Teil aus Milchzucker, daneben findet man einen Zusatz erprobter Kräuter. Der entscheidende Unterschied liegt in der aufgeprägten Energie. Diese kann man nicht ohne weiteres physikalisch nachweisen; ähnlich wie in der Homöopathie, auch da lassen sich die Inhaltsstoffe nicht ohne Umstände beweisen.

Das Blutbild vor der Behandlung 

 

Der Erfinder dieser Maschine (Name der Redaktion bekannt) erzählt, dass er selber als dipl. El. Ing. in den Lehrbüchern nichts über diese Energie gefunden hätte. Nun ist es ihm gelungen, diese nutzbar zu machen. In der Versuchsphase hat er bei verschiedenen Testpersonen sensationelle Resultate beobachten können.

 

Das Blutbild nach der Behandlung 

 

 

Das wahrhaftige Heilmittel ist in der Lage, ein schlechtes Blutbild innerhalb von wenigen Minuten positiv zu verändern. Unter dem Dunkelfeldmikroskop ist das ganz einfach beobachtbar. Und wenn sich der Zustand des Blutes verbessert, dann verändert sich entsprechend natürlich auch der Zustand des Patienten. Sehr viele Probleme können so innerhalb kürzester Zeit behoben werden. Und das ohne Nebenwirkungen!

Man hat herausgefunden, dass diese Energie auch für Pflanzen und Tiere hoch wirksam ist und deren Gesundheit und Widerstandskraft enorm erhöhen kann. Die Selbstheilungskräfte werden angeregt. Bei Pflanzen wird der Ertrag enorm gesteigert. Die Regenerationsfähigkeit wird verstärkt.

Bei Menschen fiel auf, dass schlecht heilende Wunden um ein vielfaches schneller heilen. Das Mittel setzt dort an, wo der eigentliche Fehler liegt. An dieser Stelle setzt dann die Ordnung wieder ein. Das Unternehmen Intrastella GmbH widmet sich diesem Heilmittel und nennt es "Move on".

LIKE uns auFacebook, oder folge uns auf  Twitter.