Die Erdung: Unsere lebenswichtige Verbindung zur Erde

27-01-2018 13:24:10 Autor:   Visiontimes Kategorien:   Entdeckungen , Gesundheit

Die Entdeckung, wie man die Energie der Erde für die Heilung nutzen kann, kann allen zugute kommen, genauso wie die Energie denjenigen hilft, die draußen barfuß gehen. (Bild: https://pixabay.com/en/earth-blue-planet-globe-planet-11015/ ; https://creativecommons.org/publicdomain/zero/1.0/deed.en )

Was könnte den Tour de France-Fahrern helfen, tief zu schlafen, Straßenaufbrüche sowie Sehnenentzündung zu heilen und während der anstrengenden Tage des Rennens Vitalität sowie hohen Leistungswillen zu verspüren? Das Geheimnis ist ein spezieller Schlafsack - eine "Erdungs" -Tasche. Die Entdeckung, wie die Energie der Erde für die Heilung sich einsetzen lässt, kann allen zugute kommen, genauso wie die Energie denjenigen wohl tut, die draußen barfuß gehen.

Die alten Chinesen wussten um die heilende Eigenschaft der Erde und nannten die Erd-Energie Qi. Matteo Tavera, ein französischer Agronom, sah alle Lebewesen als Antennen, die elektrisch mit der Erde und dem Himmel verbunden sind. Er bedauerte unseren modernen Lebensstil und sagte 1969 in seinem Buch "La Mission Sacrée" (Der heilige Auftrag): "Die elektrischen Kontakte sind [jetzt] verlangsamt oder fehlen völlig."

Die Entdeckung der Erdung 

Clinton Ober kam zu seinem Verständnis von Erdung, indem er Intuition, traditionelle Medizin und Beobachtung mit moderner Wissenschaft verband. Dies beschreibt er in Zusammenarbeit mit den Autoren Stephen T. Sinatra, M. D. und Martin Zucker im Buch "Die Erdung: Die wichtigste Gesundheitsforschung überhaupt?"

Geboren 1944 und aufgewachsen auf einer Farm in Montana, wurde Clinton Ober nach dem Tod seines Vaters bereits als Teenager für die Farm und seine fünf Geschwister verantwortlich. Ein älterer Verwandter erklärte ihm, dass eine höhere Bildung nicht nötig sei, und dass das Wissen durch Lesen und Konsultieren der Experten erworben werden könne.

 

Clinton Ober kam zu seinem Verständnis von Erdung, indem er Intuition, traditionelle Medizin und Beobachtung mit moderner Wissenschaft verband. (Bild: pixabay / CC0 1.0)

 

Nach der Landwirtschaft begann Clinton Ober mit der Installation von Kabelfernsehern und wurde in der Kabel- und Telekommunikationsbranche sehr erfolgreich.

Im Jahr 1993, nach einer lebensbedrohlichen Krankheit, erkannte Clinton Ober, dass er ein Sklave seiner Besitztümer war; er verschenkte oder verkaufte alles und begab sich auf eine Reise durch die Vereinigten Staaten, um seine Mission zu finden.

Seine erste Eingebung erhielt er in Florida: „Dann fragte ich mich eines Nachts, während ich da saß und auf die Meeresbucht in Key Largo starrte, was ich denn tun solle. Automatisch schrieb ich auf ein Stück Papier: werde eine gegenteilige Ladung.“ So steht es in seinem Buch.

„Als ich am nächsten Morgen aufstand, kam mir eine seltsame Vorstellung, dass die Erde selbst versuchte, mir etwas zu sagen. Eine überwältigende Kraft würde mich dazu bringen, zu verstehen, dass wir Menschen eine bioelektrische Verbindung mit der Erde haben - eine, die mit einfachem Bodenkontakt die Ladung im Körper neutralisiert und das Nervensystem und die eigenen Körperfelder vor äußeren elektrischen Einflüssen natürlich schützt.“ 

Clinton Ober setzte seine Reise fort und kam in Sedona, Arizona, zur Ruhe, sich immer noch fragend, was seine Berufung war. 1998 kam die Antwort auf die Frage: "Könnte das Tragen von Gummi oder Schuhen mit Platiksohlen uns vom Boden isolieren sowie die Gesundheit angreifen?" Seine Experimente führten ihn zu seiner ersten veröffentlichten Studie über den Bodenkontakt des menschlichen Körpers, um den bioelektrischen Stress zu neutralisieren.

 

Eine fesselnde Kraft würde mich dazu bringen zu verstehen, dass wir Menschen eine bioelektrische Verbindung mit der Erde haben. (Bild: pixabay / CC0 1.0)

Freie Radikale

Vor etwa einem Dutzend Jahren hatte man geglaubt, dass die chronischen Erkrankungen von den Entzündungen stammen, eine Konsequenz, die durch freie Radikale verursacht wird. Freie Radikale sind Moleküle oder Atome mit ungepaarten Elektronen auf ihren äußeren Schalen. Sie zirkulieren im Körper und stehlen Elektronen aus gesundem Gewebe.

Die Folgen sind chronische Krankheiten, von Zahnfleischerkrankungen bis zu Krebs. Die Zirkulation von zu vielen freien Radikalen wird als oxidativer Stress bezeichnet, von dem angenommen wird, dass er eine wichtige Rolle bei der Alterung und altersbedingten Krankheiten spielt.

Die Strahlenbelastung durch elektromagnetische Felder (EMFs) - die geringe elektronische Verschmutzung durch elektronische Geräte und die Verkabelung in unseren Gebäuden - erhöht die Entzündung und schwächt unser Immunsystem. EMFs führen auch zur Verminderung von Melatonin, ein schlafregulierendes Hormon.

Erste veröffentlichte Studie über Erdung

Für die erste Studie zum Bodenkontakt des menschlichen Körpers, um den bioelektrischen Stress zu neutralisieren, der aus statischer Elektrizität und EMF resultiert, wählte Clinton Ober 60 Probanden aus, die Muskel- und Gelenkschmerzen sowie Schlafprobleme hatten.

Die Studie wurde im Jahr 2000 in ESD veröffentlicht und zeigte auf, dass alle Probanden einen elektrischen Strom an ihren Körpern hatten, der durchschnittlich mehr als 2 Volt betrug.

Die Probanden wurden nach dem Zufallsprinzip in eine geerdete Gruppe und in eine nicht geerdete Kontrollgruppe eingeteilt. Die elektrischen Felder beider Gruppen waren vergleichbar, wobei diejenigen der Kontrollgruppe etwas schwächer waren. Alle erhielten Matratzen aus Kohlenstofffaser für ihre Betten, wobei ein Draht auf den Boden ging und aus dem Schlafzimmer hinaus führte. Bei 30 Probanden wurde der Draht mit dem Boden verbunden, wodurch sich das Feld beim Schlafen auf durchschnittlich 10 Millivolt oder weniger reduzierte. 

 

"Die Erdung: Die wichtigste Gesundheitsforschung überhaupt?" Ist ein faszinierender Bericht über die Grundlagenforschung. (Bild: pixabay / CC0 1.0)

 

Die Ergebnisse sprachen stark für eine Erdung. Einhundert Prozent der geerdeten Personen fühlten sich beim Aufwachen erfrischt. Ungefähr drei Viertel fühlten sich von chronischen Schmerzen befreit, und 80 Prozent gaben an, dass sie von der Muskelsteifheit entlastet sind.

Bei keinem aus der nicht geerdeten Kontrollgruppe kam es zu einer Schmerzlinderung in den Muskeln oder Gelenken, aber drei Probanden aus dieser Kontrollgruppe verspürten in jeder anderen Kategorie eine Verbesserung. Die geerdete Gruppe berichtete auch über Erleichterung bei den Atemwegserkrankungen, PMS (prämenstruelle Syndrom), Schlafstillstand und Bluthochdruck.

Das Buch "Die Erdung: Die wichtigste Entdeckung der Gesundheit überhaupt?“ - ist ein faszinierender Bericht über Forschungsergebnisse, die ohne Millionen von Zuschüssen oder mit einem Doktortitel gemacht wurden.

Was machen die Stadtbewohner, die keine schwarze Füße bekommen wollen, wenn sie barfuss durch die Straßen laufen? (Ja, man kann durch Beton geerdet werden, aber nicht über die U-Bahn.) Wie erden Sie sich in einem Hochhaus? Clinton Ober hat Laken, Matten und sogar Flip-Flops für die Erdung entworfen.

 

Übersetzt aus dem Englischen von maria aus dem Hause betke

http://www.visiontimes.com/2018/01/09/earthing-our-vital-connection-to-the-earth.html

LIKE uns auFacebook, oder folge uns auf  Twitter.