Hast Du schon mal ein Faultier nach einem Bad gesehen?

04-09-2016 01:10:07 Autor:   Laila Will Kategorien:   Tiere , Umwelt

Video: Dieses Faultier hat ein Bad genommen! (Earth Rangers via YouTube)

Kaum ein Lebewesen verschläft mehr Zeit seines Lebens: Bis zu 20 Stunden am Tag verbringen Faultiere im Schlaf. Und wenn ein Faultier sich dann doch einmal bewegt, dann... bedächtig. Kein Wunder: In den Bäumen kommen Faultiere zwar prima zurecht, doch für große Sprünge sind sie nicht geschaffen. Mit ihren langen Gliedmaßen fällt es ihnen schwer sich am Boden zu bewegen. Da rutschen sie auf dem Bauch vorwärts, indem sie ihre Krallen in den Boden schlagen.  Normalerweise verlassen sie ihren Baum deshalb, nur um „für kleine Faultiere“ zu gehen, dann klettern sie sofort wieder in die Sicherheit von Ästen und Zweigen.

Die ruhige Lebensweise zahlt sich aus: Faultiere werden bis zu 40 Jahre alt. Seine Nahrung findet es meist direkt vor seiner Nase. Auf dem Speiseplan steht vor allem Laub, manchmal auch Insekten und Früchte.

Fortbewegung kopfüber am Baum (Bild: Pixabay)

 

Manche Faultiere haben geradezu grünlich schimmerndes Fell. Das liegt daran, dass sich bestimmte Algenarten darin festsetzen können – doch das Faultier stört das nicht weiter, denn dadurch ist es im Dschungeldickicht perfekt getarnt. Es gibt nur eines, dass das Faultier dennoch am Boden sucht: Wasser. Für ein erfrischendes Bad lässt sich ein Faultier gerne direkt von seinem Baum in den Fluss fallen, wo es erstaunlich flink und schnell vorwärtskommt. Die langen Arme sind gut zum Schwimmen geeignet. Beim Herauskrabbeln sind schon viele witzige Fotos entstanden  mit schlapp herunterhängendem Fell und den bis zu 10 cm langen Krallen sieht das Faultier plötzlich aus, wie von einem anderen Stern.

Gibt es Faultiere bald nur noch im Zoo?

Faultiere leben vor allem in den tropischen Regenwäldern Mittel- und Südamerikas. Durch die enorme Waldrodung ist ihr Lebensraum gefährdet. Auch werden die süßen Faultierbabys eingefangen, um illegal als Haustiere vermarktet zu werden. Einzelne Faultierarten sind daher vom Aussterben bedroht.

 Hier kannst Du ein grün bewachsenes Faultier auf dem Boden spazieren gehen sehen:

 

LIKE uns auFacebook, oder folge uns auf  Twitter.