China: Transportbus der Zukunft gleitet über die Autos

09-08-2016 00:32:51 Autor:   Laila V. Will Kategorien:   China , Technologie

Der Transit Elevated Bus (Bild: Screenshot/ YouTube)

Für Chinas gigantisches Verkehrsproblem soll es jetzt eine Lösung geben: Den Transit Elevated Bus, der über Autos und lästige Verkehrsstaus einfach hinweggleitet und sie „verschluckt“. So wirkt es zumindest in den Videos der just eröffneten Teststrecke. Technik der Zukunft oder doch eher Science-Fiction?

Mit einer Länge von 22 Metern und einer Breite von knapp acht Metern gleitet der Transit Elevated Bus über Autos einfach hinüber. Nein, fliegen kann er nicht, er ist schlicht auf „Stelzen“ gebaut, wie Technikfans begeistert feststellen. Für die 300 Meter lange Teststrecke wurden in der nordchinesischen Stadt Qinhuangdao rechts und links einer normalen Autofahrbahn Schienen angebracht, auf denen der Bus fährt.

Die Jungfernfahrt. (Bild: Screenshot/ YouTube)

 

Die Jungfernfahrt hat das neuartige Verkehrsmittel nun erfolgreich hinter sich gebracht und eine zweite Teststrecke, diesmal von 20 Kilometern Länge, ist bereits in Planung. Unklar bleiben jedoch einige Fragen der Sicherheit. Was, wenn ein Auto die Spur wechseln möchte und gerade dann der Bus angefahren kommt? Können Autofahrer sich an das Gefühl eines sich bewegenden Gefährts über ihren Köpfen gewöhnen oder führt das doch eher zu Platzangst? Unter den derzeitigen Prototypen passen nur Autos von maximal zwei Metern Höhe. Wie kommen LKWs und Krankenwagen vorbei?

Was der Hersteller bisher zum Thema Sicherheit verlautbaren ließ: Im Notfall aktiviert sich die Notbremse, und eine Schranke an der Einfahrt zum Bus verschließt sich, so dass keine weiteren Autos mehr einfahren können. Dann klappt sich aus dem Boden der Passagierkabine eine Notfalltreppe aus und die Fahrgäste können den Bus über die Straße verlassen. Übrigens dienen auch die Gucklöcher auf Auto-Ebene nicht der Verschönerung: Sie sind dafür da, dem sogenannten „Backward Illusion Effekt“ vorzubeugen, der den Autofahrern das Gefühl gäbe, rückwärts zu fahren, wenn sie sich in Wirklichkeit nur gerade unter dem Bus befinden.

Raum für bis zu 300 Fahrgäste. (Bild: Screenshot/ YouTube)

 

Wie lange man sich als Autofahrer unter dem Bus befindet? Das kommt natürlich auf den Verkehr an, der Bus jedenfalls hat eine Höchstgeschwindigkeit von 60 km/h. Seine normale Länge von 22 Metern kann sich auf knapp 90 Meter erweitern, wenn nämlich bis zu vier der Busse waggonartig aneinandergekoppelt werden und damit Platz für 1200 Passagiere bieten. Gruselig oder visionär? Schreibt es uns in den Kommentaren!

Hier noch eine Video, das das Konzept ausführlich darstellt:


 

LIKE uns auFacebook, oder folge uns auf  Twitter.