McDonald‘s lässt Dich in einigen Ländern jetzt Deinen eigenen Riesen-Burger zusammenstellen?!

25-07-2016 00:11:13 Autor:   Visiontimes Kategorien:   Ernährung , Freizeit

Stell Dir vor dies ist Dein Burger! (Bild: RocketNews24 via Screenshot / YouTube)

Für Fans der Fastfoodkette McDonald’s gibt es in Singapur eine Oase. Sie können nicht nur viel Geld für dick machende Menüs verprassen, sondern auch einen Riesen-Burger mit allen Zutaten kreieren, die McDonald’s auf Lager hat.

Burger-Feinschmecker, die McDonald’s wegen des dünnen und geschmacklosen Fleisches meiden, haben jetzt die Chance, ihren Burger so zusammenzustellen, wie es ihnen gefällt.

Tatsächlich sind die Filialen in Singapur, wo das Angebot besteht, sich seinen eigenen Riesen-Burger zusammenzustellen, nur einer von vielen Tests, die McDonald’s an verschiedenen Standorten weltweit durchführt. Hoffentlich kann der Einfallsreichtum der Kunden, die dieses Angebot nutzen, McDonald’s dazu bringen, mehr frische Zutaten anzubieten.

Die Zubereitung des Riesen-Burgers in dem Video dauerte 40 Minuten, aber im Grunde genommen ist nur ein übergroßer Stapel an Fleisch, Eiern, Salat, Käse, Tortilla Chips und anderen Sachen, die Du vorher dort noch nie so frisch angeboten bekommen hast, entstanden.

Die Zubereiter des Burgers konnten nicht einmal alles aufeinander stapeln und mussten einen separaten kleineren Stapel mit dem Rest des Burgers anbieten. Es dauerte vielleicht 40 Minuten diesen Burger herzustellen, aber möglicherweise kannst Du Dich eine Woche lang davon ernähren.

Um einen mickrigen normalen McDonald’s Burger herzustellen, den man überall auf der Welt bekommt, dauert das Zusammenwerfen der Zutaten vielleicht zwei Minuten und nur 40 bis 45 Sekunden, ihn zu essen. Dieser große Burgerstapel hier fällt nicht mehr wirklich unter die Fast-Food-Kategorie.

Das ist der größtmögliche Burger, den man bei McDonald’s in Singapur zusammenstellen kann. Der Preis? Etwas mehr als 36€.

Das schlägt gewiss die 1$-Burger und für einige eröffnet sich dadurch ein neuer Bereich, Spaß zu  haben und einmal anders mit seiner Familie zu essen. Familien können dabei Spaß haben, sich gegenseitig mit komischen Burger-Kombinationen zu übertreffen. Freunde können sich alle einen großen Burger teilen. Doch gesünder wird das Burger-Essen dadurch nicht und die Belastung für den Körper auch nicht.

Create Your Taste wird in Deutschland nicht angeboten und seitens McDonald’s gibt es auch keine Aussagen dazu, ob es jemals hier angeboten wird. Momentan wird es für Dich also eine größere Reise werden, wenn Du Dir Deinen Burger selbst zusammenstellen möchtest. Du kannst Dir aussuchen, ob es nach Nordamerika, Asien oder Australien gehen soll. Fakt ist, dass Umsatzverluste McDonald’s wieder neue Versuche starten lassen, gerade die Altersgruppe der 20-29-Jährigen, in der die Besucherzahlen auffällig rückläufig sind, wiederzugewinnen. Gerade in Nordamerika zieht es immer mehr Menschen in Restaurants, in denen die Zutaten individuell zusammengestellt werden können und Bio-Fleisch verwendet wird. Die Konkurrenz weltweit ist stark und macht McDonald’s zu schaffen.

Es reicht eben einfach nicht mehr aus, die verfügbaren Zutaten dem Geschmack der Menschen in den unterschiedlichen Ländern anzupassen. Manchen ist das Essen zu ungesund, anderen zu langweilig, wieder andere haben ethisch-moralische Vorbehalte und sehen aus ökologischer Sicht Mängel bei McDonald’s. Somit ist McDonald’s darauf angewiesen, will es langfristig eine rosige Zukunft haben,  sich dem neuen Essverhalten anzupassen und frische, abwechslungsreiche Gerichte anzubieten, welche  auch Umweltaspekte und die Gesundheit der Kunden berücksichtigt.

 

 

 

LIKE uns auFacebook, oder folge uns auf  Twitter.