Die Kirsche hat viele unerwartete Wirkungen auf Deine Gesundheit!

07-06-2016 23:02:10 Autor:   Nhung Nguyen Kategorien:   Ernährung

Kirschen können gegen Herzkreislauferkrankung und Krebs vorbeugen

Kirschen enthalten sehr viele Inhaltsstoffe wie Kalium, Phosphor, Eisen, Vitamine, Folat und Beta-Carotin, die gegen Herzkreislauferkrankung und Krebs vorbeugen können. Gerade ist Kirschsaison. Erfahre mehr über die Wirkungen, die Kirschen auf Deine Gesundheit haben können:

 

1. Kirschen sind reich an Vitamin A

Kirschen haben einen hohen Gehalt an Vitamin A, der sogar 20-mal höher liegt als bei Erdbeeren. Darüber hinaus enthalten Kirschen auch Beta-Carotin. Dieses wertvolle Vitamin ist sehr vorteilhaft für unser Immunsystem, unsere Augen und unsere Haut.

 

2. Sie können vorzeitiges Altern verhindern

Kirschen zu essen reduziert die Bildung von freien Radikalen und verlangsamt so den Alterungsprozess.

 

3. Mit Kirschen in einen guten Schlaf

Kirschen können auch Schlafprobleme mildern, da sie Melatonin enthalten. Deshalb sollten wir regelmäßig Kirschen essen oder auch ein Glas Kirschsaft vor dem Schlafengehen trinken, da dies zu einem guten Schlaf führen kann.

 

Kirschen sind nicht nur lecker – sondern auch gesund! (Bild: pixabay / CCO Public Domain)

 

 

4. Kirschen steigern die Leistungsfähigkeit Deines Gehirns

Kirschen sind nicht nur gut für den Schlaf, sondern auch fürs Gehirn. Sie können nämlich die Leistungsfähigkeit des Gehirns steigern und somit auch zu einem besseren Gedächtnis führen, da sie Antioxidantien enthalten. Daher sollte man ruhig öfter Kirschen essen.

  

5. Kirschen wirken entzündungshemmend

Kirschen mit ihren entzündungshemmenden Eigenschaften sind besonders vorteilhaft für Athleten und Leichtathleten, die durch das Trainieren und beim Laufen Schmerzen bekommen. Auch gegen Arthritis sind sie wirksam. Wenn Du darunter leidest, dann probier doch mal, dreimal pro Tag verdünnten Kirschsaft zu trinken.

 

6. Mit Kirschen gegen Krebs...

Kirschen können Darmkrebs verhindern. Auch wegen ihrer bioaktiven Inhaltsstoffe empfehlen Ernährungswissenschaftler Kirschen, da sie vorbeugend gegen Krebs und Herz-Kreislauferkrankungen wirken.

 

Kirschen selber pflücken ist in vielen Regionen möglich und ein riesen Spaß für die ganze Familie. (Bild: pixabay / CCO Public Domain)

 

7. ... gegen Herz-Kreislauferkrankungen ...

Kirschen verringern das Risiko von Diabetes. Diabetiker können Kirschen als Snack wählen, da der glykämische Index von Kirschen niedriger als der vieler anderer Früchte ist.

Es ist nie zu früh, um an die Gesundheit Deines Herzens zu denken! Es gibt verschiedene Risikofaktoren, die zu einer Herzerkrankung führen können. Kirschen enthalten tolle Inhaltsstoffe, die das Risiko reduzieren.

 

8. ... und auch gegen Bluthochdruck

Kirschen sind auch für Menschen mit einem hohem Blutdruck zu empfehlen. So sollte jemand, der an hohem Blutdruck leidet, diese Frucht auf den Speiseplan setzen.

 

9. Kirschen können gegen zuviel Fett im Körper helfen

Kirschen sind auch für Menschen mit viel Bauchfett vorteilhaft. Wenn Du Kirschen mit einer vernünftigen Ernährung kombinierst, kann eine übermäßige Fettansammlung im Körper verringert werden.

 

LIKE uns auFacebook, oder folge uns auf  Twitter.