Diese sieben Wasserdörfer sind mit die anmutigsten Orte des alten Chinas

29-02-2016 20:39:36 Autor:   Monica Song Kategorien:   Reisen

Tongli oder auch „kleines Venedig im Orient“

Ein altes Sprichwort aus China besagt: „Oben im Himmel liegt das Paradies, unten auf der Erde sind Suzhou und Hangzhou.“ Diese zwei Städte sind bekannt für ihre bezaubernde Landschaft mit Seen, Pavillons, gepflegten Gärten und schönen Seidenprodukten. In der Nähe liegen viele alte Wasserdörfer, in denen die meisten Gebäude von Seen, Flüssen, Kanälen oder Teichen umgeben sind. Hier sind die sieben berühmtesten aufgelistet:

 

Zhouzhuang wurde im Jahr 1086 gebaut und liegt zwischen dem Tai-See und Shanghai. Es ist umgeben von Wasser, wo traditionelle Häuser auf den Wasserstraßen stehen und Boote und verzierte Brücken Farbe in das kleine Dorf bringen.

Ein Kanal in Zhouzhang. (Bild: Weixin.com)

 

Xitang versprüht mit seinen engen Steinstraßen ein einzigartiges Flair und ist besonders für diese engen Gassen berühmt, die viele Besucher anziehen. Die familiengeführten Hotels sind ebenfalls außergewöhnlich. Seide und handgemachte Fächer sind ein schönes Andenken, die man hier allerorts kaufen kann.

 

 

Eine von Xitangs engen Straßen. (Bild: Weixin.com)

 

 

 Tongli ist von fünf Seen umgeben, unter anderem dem Tongli-See. Er ist mit einem Netzwerk aus Kanälen verbunden und wird von drei in ihn mündenden Flüssen gespeist. Die meisten Gebäude reihen sich an die Wasserstraßen, weshalb der Spitzname dieses Ortes nicht umsonst „Kleines Venedig im Orient“ lautet.

 

 

Traditionelle Häuser neben einem Kanal in Luzhi. (Bild: Weixin.com)

 

 

Luzhi liegt westlich von Shanghai und hat eine Geschichte von 2.500 Jahren, was von vielen Reliquien belegt wird. Es ist eines der besterhaltenen Wasserdörfer im Gebiet. Man sagt, dass ein Besuch in diesem Ort wie eine Reise zurück in die Vergangenheit ist.

 

 

Luzhi ist schön und nicht zu kommerziell. (Bild: Weixin.com)

 

Zhujiajiao ist bekannt als die „Perle Shanghais“. Für die Besichtigung der alten Stadt und den Häusern aus der Ming- und Qing-Dynastie ist ein Boot eine gute Wahl. Auch wenn du nur für kurze Zeit in Shanghai bist, lohnt sich ein Besuch in Zhujiajiao auf alle Fälle.

 

 

Zhujiajiao bzw. die „Perle von Shanghai“. (Bild: Weixin.com)

 

Mudu ist über 2.500 Jahre alt und liegt an einer Flussstelle, die durch Holz blockiert ist, weshalb der Name übersetzt „Holzblock“ bedeutet. Es ist das einzige antike Gartendorf in China. Insgesamt gibt es 30 private Gärten aus der Ming- und Qingdynastie.

 

Morgennebel in Mudu. (Bild: Weixin.com)

 

 

In Mudu gibt es über 30 historische Privatgärten. (Bild: Weixin.com)

 

 

Anchang wurde in der Zeit der nördlichen Song-Dynastie gebaut und hat gut erhalten gebliebene Häuser der Ming- und Qing-Dynastie. Als typische Wasserstadt ist es ein besonders beliebter Ort für Hochzeiten und Flitterwochen. Anchang war in der Qing-Dynastie die Heimatstadt von Shaoxings privaten Beratern und Rechtsanwälten.

 

 

 

Eine Steinbogenbrücke in Anchang. (Bild: Weixin.com)

 

 

Anchang ist einer von vier antiken Orten im Gebiet von Shaoxing. (Bild: Weixin.com)

 

 

 

 

 

LIKE uns auFacebook, oder folge uns auf  Twitter.