Tibet – ein Land grandioser Berge und überwältigender Schönheit

01-02-2016 19:59:09 Autor:   Erik Rusch Kategorien:   China , Leben , Reisen

Tibet ist ein Land überwältigender Schönheit, großer Weite und kulturellen Reichtums. Gleichzeitig ist Tibet eine Hochebene und die höchstgelegene Region der Welt. Dort befinden sich viele der höchsten Berge unseres Planeten. Einige von ihnen gehören mit Höhen von 6.000 bis 8.800 Meter zu der Gruppe der zehn höchsten Berge der Welt.

Der Mount Everest ist mit seinen 8.848 Metern der höchste Berg der Erde. Er liegt an der Grenze zu Nepal. Einige nennen ihn auch den „dritten Pol.“ 

Dank der Berge und der gewaltigen Landschaft, der Flüsse, Bergseen und der unermesslichen Weite des blauen Himmels ist die Luft besonders klar und der Ausblick atemberaubend.

Mehrere große Flüsse entspringen den schneebedeckten Gipfeln von Tibet; dazu gehören der Jangtse, der Gelbe Fluss (Huang He), der Indus, der Mekong und der Ganges.

 

Mount Everest (Bild: Dennis Jarvis/Flickr)

Bergsteiger kommen oft in die Schlagzeilen, da sie bei dem Versuch, den Mount Everest zu bezwingen, immer wieder an ihre Grenzen stoßen.

Mount Everest (Bild: Göran Höglund (Kartläsarn)/Flickr)

 

Der Mount Everest in Tibet heißt auf tibetisch Qomolangma.

 

Berge in Tibet (Bild: Reurinkjan/Flickr)

 

Eine Landschaft mit schneebedeckten Bergen in Tibet.

 

Sichuan-Tibet-Highway (Bild: J P Davidson/Flickr)

 

Schneebedeckte Berge am Sichuan-Tibet-Highway in der Nähe von Bayi.

 

Gebetsfahnen in Tibet (Bild: Göran Höglund (Kartläsarn)/Flickr)

Auf dem Weg zum Mount Everest hängen Gebetsfahnen, die allen Menschen Segen und Schutz geben sollen. Tibeter hängen normalerweise neue Fahnen neben den alten auf, um neue Hoffnung zu schöpfen und Veränderungen im Leben willkommen zu heißen.

 

Gebetsfahnen in Tibet 2 (Bild: Göran Höglund (Kartläsarn)/Flickr)

 

Es werden Gebetsfahnen in fünf Farben aufgehängt, die die fünf reinen Lichter repräsentieren. Blau steht für den Himmel, weiß für die Luft oder den Wind, rot symbolisiert Feuer, grün Wasser und gelb die Erde.

 

Bergsee Namtso in Tibet (Bild: Boqiang Liao/Flickr)

 

Der See Namtso oder Namco ist ein Bergsee, der durch die Bewegungen der Kontinentalplatten unterhalb des Himalajas im Paläogen entstand.

 

Bergsee Namtso in Tibet 2 (Bild: Boqiang Liao/Flickr)

 

Namtso ist der größte See in Tibet und zieht wegen seiner Schönheit viele Besucher an.

 

Bergsee Namtso in Tibet 3  (Bild: Boqiang Liao/Flickr)

 

Namtso heißt auf tibetisch „See des Himmels“.

LIKE uns auFacebook, oder folge uns auf  Twitter.