15-jähriger Schüler entdeckt während seines Praktikums einen neuen Planeten

21-06-2015 14:35:10 Autor:   Troy Oakes Kategorien:   Entdeckungen , Weltall

Der 15-jährige Tom Wagg machte während eines Praktikums an der Keele Universität (England) eine grandiose Entdeckung. (Bild: Keele University/Keele Observatory)

Nachdem der Teenager aus England einen ca. 1000 Lichtjahre von der Erde entfernten neuen Planeten entdeckte, wurde er zu so etwas wie einer Berühmtheit.

Der 15 jährige Tom Wagg machte seine Entdeckung während seines Praktikums an der Keele Universität.

Tom Wagg untersuchte bisher alle seine gesammelten Daten zu diesem Projekt: „Wide Angle Search for Planets (WASP)“. Der Planet zeigt sich als kleine Delle im Licht eines anderen Sternes.

„Es ist wirklich aufregend. Ich war so erstaunt. Es ist definitiv etwas, wovon du den Menschen erzählen kannst“, erzählte der Teenager der lokalen Tageszeitung „The Sentinel.“

Der Eindruck eines Künstlers von Toms Planet WASP-142b, welcher seinen Stern umkreist, den WASP-142. Der Planet ist dargestellt, wie von einem hypothetischen Mond gesehen. Ein zweiter Dimmer Stern ist im Hintergrund zu sehen. Da der Planet 1.000 Lichtjahre entfernt ist, befindet er sich zu weit weg, um ein deutlicheres Bild zu erhalten. (Bild:. David A. Hardy http://www.astroart.org/)

Nach 2 Jahren Wartezeit erhielt der nun mittlerweile 17-Jährige die Bestätigung, auf die er so lange gewartet hatte; die Bestätigung, dass er einen neuen Planeten entdeckt hatte. Es ist ein großer Gas-Planet, der ähnliche Eigenschaften wie der Jupiter zeigt. Er liegt in der südlichen Sternenkonstellation Hydra, und die Wahrscheinlichkeit, dass auf ihm Leben möglich ist, ist gering.

Ich bin zutiefst erfreut, einen neuen Planeten entdeckt zu haben und sehr beeindruckt davon, dass es uns möglich ist, solche Entdeckungen aus so großer Entfernung machen zu können“, sagte Tom. (Bild: Keele University/Keele Observatory)

Laut „The Guardian“, einer britischen Tageszeitung, die ebenfalls von dieser Entdeckung berichtete, war es Wagg nicht erlaubt, dem von ihm entdeckten Planeten einen Namen zu geben. Dieser würde von der Internationalen Astronomischen Union (International Astronomical Union) beschlossen. Vorübergehend wurde er auf den Namen „WASP-142b“ getauft, da es die 142 Entdeckung des „Wide Angle Search for Planets (WASP)“ - Projektes war, dessen Daten Wagg untersucht hatte.

„Tom ist interessiert, von der Wissenschaft zu lernen, so war es leicht, ihn zu trainieren, damit er nach Planeten suchen konnte“, sagte Professor Coel Hellier, der das WASP-Projekt in Keele leitet. Die Keele Universität teilte in einer Erklärung mit, dass Tom das GCSEs (General Certificate of Secondary Education – Gilt im britischen Schulsystem als wichtigste Abschlussprüfung der Sekundarstufe 1, sprich dem Realschulabschluss) vollständig mit Bestnoten absolviert hat, und nun Physik an der Universität studieren möchte.

„Ich hatte keine Vorstellung davon, welche Art von Arbeit mich in diesem Praktikum erwartet, geschweige denn, welche Entdeckung ich machen würde“, sagte Wagg. „Als ich realisierte, was es werden könnte, war ich erstaunt. Das motivierte mich, mich weiterhin mit der Wissenschaft zu beschäftigen.“

Selbst ein 15-Jähriger kann etwas bewirken. Viel Glück für diesen jungen Mann. Vielleicht werden wir seinen Namen in Verbindung mit der nächsten großen Entdeckung wieder zu hören bekommen.

LIKE uns auFacebook, oder folge uns auf  Twitter.