Börsenkurs in Shanghai spiegelt internen Kampf der Kommunistischen Partei Chinas (KPCh) wieder

10-06-2015 14:18:55 Autor:   Hannelore Kategorien:   Politik , Wirtschaft

Seit März 2015 bis heute stieg in der Börse in Shanghai der wichtigste Aktienindex, der Shanghai Composit Index (SHCOMP), steil nach oben. In der ganzen Welt gibt es in den Medien keinen Kommentar, der analysiert, was der wahre Grund dafür ist.

„Im März 2015 lag der SHCOMP-Index bei 3.500 Punkten - im Mai 2015 waren es über 5.000 Punkte.“

Seitdem die [[article>1432909244|Anti-Korruptionskampagne]] vor drei Jahren innerhalb der KPCh angefangen hat, hat [[article>1432668453|Wang Qishan]] so viele „Tiger“ und „Fliegen“, also große und kleine Beamte, aus ihren Ämtern geworfen und sie festgenommen. Die Finanzwelt Shanghais allerdings wurde dabei nie angetastet. Niemand traut sich diesen Bereich anzutasten. Seit 26 Jahren, seit dem [[article>1433259496|Studentenmassaker]] auf dem Platz des „[[article>1420122180|Himmlischen Friedens]]“ in Peking durch die KPCh, hält die Clique um Jiang Zemin diesen Bereich fest unter ihrer Kontrolle.

Wang Qishan ist ein Experte, was die chinesische Finanzwelt betrifft. Er weiß, wenn er diesen Bereich berührt, dann bekommt er große Schwierigkeiten mit Jiangs Clique. Sie sind bereit, in diesem Bereichen mit Wang Qishan um Leben und Tod zu kämpfen, da dieser Finanzbereich die Machtbasis von [[article>1432464220|Jiang Zemin]] und seinem Gefolge darstellt.

„Wenn die Herrschaft der KPCh beendet wird, dann wird eine globale Verfolgung der Menschheit durch die Verletzung grundlegender Lebensprinzipien beendet. Dies wird auch die Finanzwelt in der ganzen Welt grundlegend ändern.“

Im heutigen China wird alles unter der Struktur der KPCh kontrolliert, auch das chinesische Finanzsystem mit seinen Börsenkursen. Der Einfluss der Partei auf die Finanzmärkte ist stärker als zu irgendeiner anderen Zeit. Der SHCOMP-INDEX an der Börse in Shanghai ist wahnsinnig nach oben gestiegen und höher als zu irgendeinem anderen Zeitpunkt. Der Kampf gegen die letzten „großen Tiger“ geht in die letzte Phase. Das ist der wahre Grund für das Ansteigen des Kurses.

Es gibt nur eine wirkliche Lösung: Die KPCh muss aufgelöst werden. Dann kann dieser Dämon niemanden mehr umarmen und auch von niemanden mehr umarmt werden, er wird die Weltbühne verlassen müssen.

Anm. der Redaktion: Das Kommentar vertritt nur die Meinung und Ansicht des Verfassers und nicht zwangsläufig die der Redaktion.

LIKE uns auFacebook, oder folge uns auf  Twitter.