Sieh Dir an, warum Opium im Goldenen Dreieck ein Comeback feiert (Video)

07-02-2015 11:21:11 Autor:   Ben Grinberg Kategorien:   Nachrichten , Umwelt

Die Opiumproduktion wurde in 2006 in Birma fast vollständig ausgemerzt, aber in den letzten sieben Jahren feiert das Gewächs ein Comeback.

Der Schlafmohn, aus dem Heroin produziert wird, bedeckt jetzt ein Tal nach dem anderen.

Die Vereinten Nationen versuchen ihr Augenmerk auf diese Region zu richten und Möglichkeiten zu entwickeln, damit die Farmer vom Schlafmohn auf anderes Gewächs, wie zum Beispiel Kaffee wechseln. Aber das ist leichter gesagt als getan.

Die Schlafmohnfelder, die wir im oberen Video sehen können, befinden sich im Shan-Staat, einer Region, die von Rebel kontrolliert wird. Der Schlafmohnanbau ist eine Möglichkeit, um der Armut zu entkommen und den Freiheitskampf gegen die birmanische Regierung zu finanzieren.

Solange es keinen Frieden gibt, kann das Problem des Schlafmohnanbaus im Goldenen Dreieck nur sehr schwer gelöst werden.

Die Farmer wissen, dass die Droge schädlich ist, aber sie sagen, dass sie nichts zu essen hätten, wenn sie anderes Gewächs anpflanzen würden. Die Vereinten Nationen entsenden Experten, um die Farmer davon zu überzeugen, „Partner“ von Unternehmen zu werden, die Kaffee anbauen und sich so vom Schlafmohnanbau loszureißen.

Aber selbst die Farmer, die überzeugt wurden, sagen dass, solange sie keine Erträge aus dem Kaffeeanbau sehen können, sie nebenbei weiterhin Schlafmohn anbauen werden.

Schau Dir das grandios gedrehte Video oben an, um mehr über dieses Problem zu erfahren.

 

Wenn Dir dieser Artikel gefällt, dann „like“ und „share“  uns auf  Facebook , damit wir noch mehr inspirierende, wichtige und faszinierende Artikel für Dich schreiben können. Vielen Dank!

LIKE uns auFacebook, oder folge uns auf  Twitter.