Chinesischer Hochseilakrobat verbringt 72 Stunden auf einem Hochseil und führt in der Zeit mehrere Kunststücke vor

15-01-2015 10:47:56 Autor:   James Burke Kategorien:   China , Sport

Chinesischer Hochseilakrobat verbringt 72 Stunden auf einem Hochseil und führt in der Zeit mehrere Kunstsücke vor (Bild Screenshot / Youtube)

Ich bin mir nicht sicher, was dieser Mann aus dem Video jetzt vorhat, aber wenn er seinen Rekord irgendwann mal überbieten kann, wird sein Name ganz bestimmt auf der ganzen Welt bekannt werden. Er verbrachte 72 Stunden (drei Tage) ohne Sicherungsseil oder Sicherheitsnetz auf einem Hochseil und vollführte dabei verschiedene Kunststücke.
 
Seine Zeit weit weit oben verbrachte er damit, sich kopfüber hinzuhängen, einen Hulahoop-Reifen zu schwingen, auf dem Kopf zu stehen und andere Kunststücke zur Unterhaltung seiner Zuschauer vorzuführen.
 
Wenn er müde wurde, legte er sich in einer Hängematte aufs Ohr. Als eine weitere Prüfung seines Durchhaltevermögens, ging ihm 20 Stunden vor Ende seines Versuches das Essen aus.

Nach dem erfolgreichen Abschluss seiner Heldentat wurde er selbstverständlich heroisch empfangen.

Bei einem anderen Stunt versuchte er ein Seil was 100 m über dem Boden zwischen zwei Heißluftballons gespannt war, zu überqueren. Der erste Versuch misslang, da er fast in der Mitte angekommen, von einer Windboe erfasst wurde. Er kletterte allerdings auf das Seil zurück und beendete doch noch erfolgreich seine Überquerung.

 

 

Berichten zufolge stammte der Seiltänzer aus dem Uigurischen Autonomen Gebiet Xinjiang, das sich im Nordwesten Chinas befindet. Das Kunststück führte er aber in Changsha, Hauptstadt der Provinz Hunan vor.

 

LIKE uns auFacebook, oder folge uns auf  Twitter.